Das Projekt "Leben mit der Energiewende" hat Unterstützer! Neben dem Hauptsponsor E3/DC haben bereits einige Privatpersonen, Stiftungen und Unternehmen die Filme und ihre öffentlichen Vorführungen unterstützt. Dafür möchten wir uns recht herzlich bedanken und stellen die Lizenznehmer hier vor. Falls Sie dieses Projekt ebenfalls unterstützen möchten, so finden Sie hier weitere Informationen: Unterstützen.

E3/DC

Das Unternehmen aus Osnabrück ist derzeit unser wichtigster Sponsor. Der Hersteller von Hauskraftwerken ist in meinen Augen der wichtigste und beste Anbieter von Hauskraftwerken, bzw. Stromspeichern. Allen voran stehen zwei Männer bei E3/DC: Dr. Andreas Piepenbrink und Peter Gutendorf. Die beiden Produktentwickler entwickelten die Geräte so, wie sie es wollten und machten keine Kompromisse. Die Hauskraftwerke von E3/DC haben alles, was man braucht: Stromspeicher, Energiemanagementsystem und sie können sogar ein eigenes Netz erzeugen. 

 

Inzwischen produzieren wir bei "Leben mit der Energiewende TV" jeden Donnerstag eine gemeinsame Sendung: "Autark, das E3/DC-Magazin". Diese Sendung zeichnet eine enorme technische Expertise aus und ist bei den Zuschauern/innen sehr beliebt. Als Beispiel können Sie rechts unsere legendäre Batteriesendung sehen. 

 

Besonders intensiv war unsere Zusammenarbeit bei dem Film "Bauen mit der Energiewende". Es ist wirklich ein gutes Werk daraus geworden.

 

Zur Intersolar 2016 hatte ich einen kleinen Film über die Philosophie von Andreas Piepenbrink und Peter Gutendorf gemacht. Diesen können Sie rechts sehen.

 

E3/DC ist für uns nicht nur wegen der finanziellen Unterstützung wichtig, sondern auch wegen dem enormen Know How der Energiewende. Durch die Zusammenarbeit bekomme ich sehr viel davon mit. Auf alle Fälle ist es großartig mit E3/DC zusammen für die Energiewende zu kämpfen. Danke!

 

Kontakt:

www.e3dc.com

www.trilink.de

 



DZ-4

Auf der INTERSOLAR 2016 habe ich Florian Berghausen kenngelernt. Er kannte unser Projekt und hatte schon immer überlegt, mit uns etwas zusammen zu machen. Als der Film "Bauen mit der Energiewende" anstand, war die Stunde gekommen. In Hamburg besuchte ich das Unternehmen und lernte auch Mitinhaber und Geschäftsführer Tobias Schütt kennen. Was mir an den Beiden gefällt: Es sind junge Unternehmer, die das Geschäft mit der gesellschaftlichen und politischen Verantwortung vereinbaren und verbinden. Sie kämpfen auf der einen Seite für die Energiewende, auf der anderen Seite haben sie ein "cooles Business": Sie vermieten PV-Anlagen und Stromspeicher! Das Konzept ist zu 100 % mein Fall, denn ich persönlich bin begeisterter "Nutzer" von Dingen und will diese gar nicht "besitzen". Das Geschäftsmodell ist deshalb gut, weil die Kunden sich um nichts zu kümmern brauchen: Sie haben kein Betriebsriskio. Wartung & Reparaturen macht DZ-4. Nach 10 Jahren kann man die Anlagen auch übernehmen, aber das braucht es für mich gar nicht. Die Vorteile für die Nutzer liegen klar auf der Hand: Man braucht nicht umständlich zur Bank, hat keine Bürokratie und zahlt hinterher nicht mehr als für den Abschlag an den Stromanbieter. Das ist einfach genial!

 

Bei "Bauen mit der Energiewende" kann man das Modell von DZ-4 ausführlich dargestellt sehen und wie es funktioniert. Ich freue mich, dass die beiden den Film dann auch finanziell unterstützt haben. Ich hätte DZ-4 auch ohne finanzielle Unterstützung in den Film gepackt, weil mir das Modell so gut gefällt. Aber das brauchen die beiden ja nicht zu wissen.... :-)

 

Hier der Filmausschnitt und ein längeres Interview mit Florian & Tobias. In meiner TV-Sendung waren Florian und Tobias auch schon. Das ist hier auch zu sehen. Ich mag die beiden und wir organisieren gerade zusammen viele Filmvorführungen. 

 

Mieten statt kaufen - so etwas hat für mich Zukunft. Autos nutzt man ja inzwischen auch im Carsharing und stellt sich so eine Blechschleuder nicht mehr vor die Tür!

 

Kontakt:

DZ-4.de

 

 



Care Energy

Der Ökostromanbieter aus Hamburg hat nicht nur Lizenzen für die drei Filme, sondern unterstützte das Projekt zusätzlich. Care Energy übernahm die Kosten für den Druck der Flyer und Plakate. Sollte ein Veranstalter nicht das Geld für die Kinomiete aufbringen können, konnte ich jederzeit Care Energy ansprechen und um Übernahme der Kinomiete bitten. Dafür war auf den Flyern und den Plakaten dann „Care Energy präsentiert“ zu lesen. So war ich zusammen mit vielen Organisationen in der Lage, jederzeit eine Filmvorführung veranstalten zu können; und das war wirklich eine gewaltige Organisationskraft. Dafür bin ich wirklich dankbar.

 

Für meine Internet-TV-Sendungen stellte mir Care Energy den Warroom in Berlin inkl. der Infrastruktur zur Verfügung. Der Betrieb wurde von mir organisiert und verantwortet. Die große Unterstützung hatte ich dem CEO Martin Richard Kristek zu verdanken. 

 

Legendär sind inzwischen die "Helping hands" geworden. Egal, ob Hochwasser in Deutschland, fehlender Netzanschluss in den Philippinen oder das Erdbeben in Nepal - Martin Richard Kristek war weltweit unterwegs und stellte in Notzeiten und in Notgebieten die Stromversorgung für viele Menschen sicher. Das waren wirklich tolle Aktionen! 

 

Nach dem frühen Tod von Martin Richard Kristek endete die Unterstützung durch Care Energy. Mit 44 Jahren starb Herr Kristek ganz plötzlich; so brach die ganze Unterstützung für mein Projekt zusammen. Leider! Aber ich bin Martin Richard Kristek und Care Energy sehr dankbar, denn sonst hätte ich das Projekt nicht so aufbauen können. Ich hoffe, dass Care Energy ein kraftvoller Player auf dem Markt bleibt!

 

Kontakt

Care Energy Holding GmbH

Dessauer Strasse 2-4

Lagerhaus G

20457 Hamburg

www.care-energy.de

 



Laudeley Betriebstechnik

Holger Laudeley gehört zu den unbestrittenen Stars in allen drei Kinofilmen. Legendär ist sein Statement im ersten Kinofilm: "Ich möchte die vier großen Stromkonzerne fallen sehen und daran arbeite ich!" Die Chancen dafür stehen nicht schlecht, denn e.on hat seinen Abschied von der konventionellen Energieproduktion schon bekannt gegeben. RWE steht vor der Verstaatlichung, Vattenfall ist im Prinzip auch schon pleite. Kein Konzern kann den Abbau der AKWs bezahlen - und die Endlagerung von Atommüll schon gar nicht. Laudeley wird sich also durchsetzen!

 

Neben Martin Richard Kristek besitzt Holger Laudeley als einziger Lizenzen für alle drei Filme! Danke!

 

Mit seiner Firma installiert der Ingenieur in der Umgebung von Bremen tapfer PV-Anlagen und Stromspeicher. Seine ganze Energie gehört der Energiewende. Und so ist er rastlos unterwegs, dafür zu werben. Mit seiner eigenen, unschlagbaren Expertise. Der Ritterhuder ist der eigentliche Erfinder der "Balkonkraftwerke", also PV-Modulen mit Wechselrichter im Bauch und Stecker für die heimische Steckdose. Inzwischen gibt es diese Technik von verschiedenen Herstellern zu kaufen. Jetzt präsentiert Laudeley seinen nächsten Coup: Ein Speichersystem für Balkonkraftwerke! Ich habe so ein System schon Zuhause und produziere damit rund 60 % meines Energiebedarfs damit.

 

Ansonsten verstehe ich mich mit Holger Laudeley prächtig. Vor der Kamera sind wir, glaube ich, unschlagbar. Und neben Martin Richard Kristek hat auch Holger Laudeley mein ganzes Herz gewonnen. Ich mag ihn unheimlich. Bei den Dreharbeiten müssen wir zusammen immer unheimlich viel lachen. Jedenfalls ist Laudeley ein unglaublich starker Protagonist der Energiewende. Und jeder Bürger, der von der Expertise des Ritterhuders partizipieren kann, hat unglaublich viel Glück gehabt. Übrigens: Seine Frau Cornelia ist auch eine "Wolke". Niemand kann so schnell auf Dächern herumlaufen und PV-Module installieren wie sie. Wieselflink! 

 

So lange wir in Deutschland solche "Kämpfernaturen" wie Holger Laudeley haben, glaube ich, dass die Zivilgesellschaft sich gegen Konzern-Lobbyismus letztlich doch durchsetzen wird. Ich telefoniere öfters mit ihm. Und immer fragen wir uns, warum wir ein Leben lang schon gegen das Establishment anrennen und uns nicht einfach ein bequemes Leben machen? Die Antwort ist ganz einfach: Weil wir nicht anders können! Und mit der Energiewende ist es so: Wir können von dem Thema die Finger nicht lassen, weil wir uns da einfach durchsetzen wollen. Und werden!

 

Noch etwas gefällt mir an Holger Laudeley: Er zahlt genauso ungern GEZ wie ich! 

 

Kontakt

Laudeley Betriebstechnik

Herrhausenstrasse 7, 27721 Ritterhude

Tel: 0 42 92 / 810 340

laudeley@laudeley.de

www.laudeley.de

 

Die Website von Holger Laudeley ist eine echte Fundgrube von beeindruckenden Lösungen für die persönliche Energiewende.

Der "e-cube" ist das Speichersystem für Balkonkraftwerke. Damit können auch Mieter ihre Energie vom Balkon speichern und bei Bedarf verbrauchen. Aber auch für Gärten oder das Einfamilienhaus ist es eine Einstiegstechnologie in die Stromspeicherung. Ich habe das System bei mir Zuhause und es funktioniert einwandfrei! 



nedap

Also ich gebe zu, dass ich über die Unterstützung von nedap für meinen Film ziemlich stolz bin. Denn es ist so, dass die Powerrouter von nedap eigentlich die "Originale" der Stromspeicher sind. So wie das Iphone von Apple die Mutter aller Smartphones ist. Als ich 2012 mit meinen Filmen anfing, gab es praktisch nichts anderes. Seitdem hat sich viel getan und die Holländer haben sich in dieser Zeit enorm entwickelt. Überall stehen die Systeme von nedap und funktionieren einfach. Ich glaube, das ist das Beste was man sagen kann: Wenn Technik einfach "funktioniert". 

 

Wouter Klunder leitet die Powerrouter-Sparte von nedap und ist in meinen Augen ein Voll-Profi! Er hat die Sicherheit eines Konzerns im Rücken und kann seine Geräte auf dem Markt etablieren. Das ist total wichtig, denn die Technik soll ja 20-30 Jahre in Betrieb sein. Und da es nedap seit über 100 Jahren gibt, dürfte der Support für die Zukunft sichergestellt sein.

 

Kennengelernt habe ich Wouter auf der INTERSOLAR 2014. Dort durfte ich eine Abendveranstaltung von nedap für Solateure moderieren. Damals hatte die Bundesregierung gerade die Novellierung des EEGs beschlossen, ein radikaler Kahlschlag! Auf der Bühne habe ich dann  kräftig über Energieminister Gabriel und die Bundesregierung herge- zogen. Wouter hat nicht mit der Wimper gezuckt, auch wenn man sich dort als holländisches Unternehmen präsentierte. Jedenfalls habe ich damals ein Art "Urvertrauen" zu Wouter und nedap gewonnen. Deshalb freue ich mich sehr, dass nedap meine Kampagne jetzt unterstützt. Man kann mit ihm im holländischen Groenlo wirklich toll zusammenarbeiten. Die nedap-Zentrale ist übrigens ein Besuch wert: Das Gebäude und die Arbeitsorganisation sind einmalig. Absolut modern und zukunftsorientiert. Ich habe da großen Respekt: Es wird dort mit Ruhe und Beständigkeit gearbeitet. Und deshalb kann ich absolut überzeugt sagen: Mit einem Powerrouter von nedap kann man nichts falsch machen. Man erhält preiswürdige, sichere und zuverlässige Technik. Was will man mehr?

 

Und einen schönen Filmteil über nedap habe ich auch gemacht! Nebenbei hat mich Wouter in Groenlo mit holländischen Gulasch-Kroketten gefüttert. Sehr lecker!

 

Kontakt

Nedap

Parallelweg 2

7141 DC Groenlo, Niederlande

Geschäftsführer: Wouter Klunder

Telefon Service Deutschland: +49 211 3878 9160

Telefon Service Schweiz / Österreich: +31 544 471 830

Mo - Fr 08:00-17:00 Uhr

info@powerrouter.com

www.powerrouter.com

 

Wouter Klunder ist der Chef der Powerrouter-Sparte von nedap.

Die grünen Powerrouter sind das Original der Stromspeicher.

Das ist mein Filmteil aus "Leben mit der Energiewende 3 - Selber machen" über den Powerrouter.


Weitere Lizenznehmer

Die weiteren Lizenznehmer werde ich hier Stück für Stück ebenfalls beschreiben. Hier schon einmal die komplette Liste.

Solarpraxis AG

Zinnowitzer Straße 1

10115 Berlin

info@solarpraxis.de 

www.solarpraxis.de


Krannich Solar GmbH & Co. KG

Heimsheimer Str. 65/1

71263 Weil der Stadt /Hausen

info@de.krannich-solar.com 

de.krannich-solar.com


Haleakala-Stiftung

In der GLS-Treuhand e.V.

Wrangelstr. 100

10997 Berlin   

info@haleakala-stiftung.de

www.haleakala-stiftung.de


Solcompany - erneuerbare energien

Hauptsitz Bayern

Unterbibergerstr Str. 54

81737 München

info@solcompany.de

www.solcompany.de


mp-tec GmbH & Co.KG 

Zentrale / Head - Office 

Wilhelm-Conrad-Röntgen-Str. 10-12 

16225 Eberswalde 

info@mp-tec.de

www.mp-tec.de


Murphy&Spitz Green Energy AG

Philipp Spitz

Riesstraße 2

53113 Bonn 

info@ms-green-energy.de

www.ms-green-energy.de

ASG Engineering GmbH

Jan Wecke

Wallstraße 71

06366 Köthen (Anhalt)   

info@asg.solar.de

www.asg-solar.de

Parabel AG

Holländerstr. 34

13407 Berlin

kontakt@parabel-energie.de 

www.parabel-solar.de


watt_2.0

Cecilienkoog 16

25821 Reußenköge

info@wattzweipunktnull.de

www.wattzweipunktnull.de 



ET SolarPower GmbH

Neckarauer Strasse 2

68766 Hockenheim

info@etsp.de

www.etsp.de



TAUBER-SOLAR Holding GmbH

Siemensstraße 5 (Gebäude Energietechnik)

97941 Tauberbischofsheim

info@tauber-solar.de

www.tauber-solar.de


SolarWorld AG

auf dem SolarWorld Campus

Karl-Legien-Str. 188

53117 Bonn

service@solarworld.de 

www.solarworld.de

crowdenergy

Martin Müller

Torgauerstr. 12-15

10829 Berlin   

info@crowdEner.gy

www.crowdener.gy

juwi Holding AG

Energie-Allee 1

55286 Wörrstadt

info@juwi.de

www.juwi.de


hm-pv GmbH

Berghang 5

93482 Pemfling-Löwendorf 

info@hm-pv.de

www.hm-pv.de



Alfred Krupp

Poststr. 2a

40667 Meerbusch-Büderich


 



PRIOGO AG

David Muggli

Markt 15

53909 Zülpich  

mail@priogo.com

www.priogo.com

         

E3/DC GmbH

Erich-Maria-Remarque-Ring 22

49074 Osnabrück 

e3dc@stromspeicherplus.de

www.e3dc.com             



Das Projekt "Leben mit der Energiewende" wird unterstützt  von  e3dc - dem Spezialisten für Unabhängigkeit.  Finanziert wird das Projekt weiterhin durch Lizenzeinnahmen aus den Filmproduktionen und durch Werbeeinnahmen im TV-Programm. Wir bedanken uns bei unseren Sponsoren + Werbekunden  für die Unterstützung und das große Engagement!